Darstellen und Gestalten

/Darstellen und Gestalten
Darstellen und Gestalten 2018-02-14T08:31:58+00:00

Grundsätzliche Ziele des Darstellen und Gestaltenunterrichtes:

Der Lernbereich Darstellen und Gestalten vermittelt Wege der Verbindung und Integration verschiedener künstlerisch-ästhetischer Ausdrucksformen. In seinen inhaltlichen und metho­dischen Schwerpunkten knüpft er dabei vor allem an die Fächer Sport, Deutsch, Kunst und Musik an.

Bei Darstellen und Gestalten arbeiten die Schülerinnen und Schüler im Wesentlichen praktisch mit Elementen aus der Musik, dem Tanz und der Bewegung, dem Theater und der Kunst. Dabei werden vor allem fantasievolle, kreative und spielerische Ausdrucksmöglichkeiten entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler steuern die Handlungsabläufe und Inszenierungen im Wesentlichen selbständig. Die Unterrichtsergebnisse werden dann bei einer Aufführung oder einer Ausstellung gezeigt.

Darstellen und Gestalten ist ein Wahlpflichtfach in dem praktische Klassenarbeiten z.B. in Form von Aufführungen sowie schriftliche Klassenarbeiten gestellt werden.

Theater.Fieber! Seit dem Schuljahr 2017/18 hat die Rupert-Neudeck-Gesamtschule eine Kooperation mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus. Neben der Tatsache, dass jede Schülerin und jeder Schüler einmal im Jahr eine Vorstellung im Düsseldorfer Schauspielhaus oder im Jungen Schauspiel besucht, bedeutet dies für den Fachbereich Darstellen und Gestalten eine enge Zusammenarbeit mit dem Theater und den Theaterpädagogen. Als Kreativklasse kann der WP-Kurs Darstellen und Gestalten besonders davon profitieren und begleitet engmaschig die Stückentwicklung in Düsseldorf und in der Schule.

Der 8er Jahrgang WP Darstellen und Gestalten war Kreativklasse zum Stück „Die Mitte der Welt“ von Andreas Steinhöfel. Die Schülerinnen und Schüler haben am Premierenabend im November in Düsseldorf auch eine Kostprobe ihres Könnens geboten und ein kurzes szenisches Spiel zum Stück gezeigt.


Das Fach Darstellen und Gestalten unterstützt stark die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.

Die Kreativklasse auf der Probebühne: