Wichtige Informationen zum Wiederbeginn des Unterrichts an der RNG

Unterrichtsbeginn „rollierendes Verfahren“ – Elternbrief. Zum Download hier klicken.

Terminplan ELTERN Corona Mai-Juni 2020. Zum Download hier klicken.

Elterninfo Schulbus Corona. Zum Download hier klicken. 

 

Informationen für die Schüler*innen und Eltern

Der Unterricht wurde wird ab dem 11.05.2020 im rollierenden System für alle Jahrgänge
wieder aufgenommen Es findet keine Rückkehr zum Normalbetrieb statt. Jeder Jahrgang
wird tageweise in Kleingruppen hauptsächlich von den Klassenlehrern*innen beschult
werden.
Die Teilnahme am Unterricht ab dem 11.05.2020 und den anderen damit im Zusammenhang
stehenden schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend. Für Schüler*innen mit
Vorerkrankungen entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Unterricht, dies muss der Schulleitung
jedoch schriftlich durch die Eltern mitgeteilt werden. Diese Schüler*innen erhalten weiterhin
Lernstoff, den sie zu Hause bearbeiten.
Hygienemaßnahmen in der Schule
Die Anzahl der Schüler*innen pro Lerngruppe wird auf maximal 15 reduziert. Die Schüler*innen sitzen einzeln an den Tischen. In den Lerngruppen hat jede(r) Schüler*in einen festen Sitzplatz und es erfolgt
eine namentliche und nach Sitzplatz bezogene
Registrierung, um eine etwaige Nachbefragung bzw. Kontakt-Nachverfolgung zu
ermöglichen.
Im Unterricht, auf den Fluren, im Gebäude, auf dem Schulhof und auf dem Schulweg ist zu
jeder Zeit ein Abstand von mindestens 1,50 m einzuhalten und es besteht Maskenpflicht
auf dem gesamten Schulgelände, einzige Ausnahme: im Klassenraum kann die Maske
abgenommen werden, wenn der Mindestabstand eingehalten wird.
Ab 07:45 Uhr sind die Schulgebäude geöffnet. Die Schüler*innen begeben sich ohne
Umwege in ihre Räume und setzen sich an ihren festgelegten Sitzplatz.
Beim Betreten der Schulgebäude müssen die Schüler*innen ihre Hände desinfizieren.
Für die Jahrgänge 5-7 entfällt das Aufstellen an den Aufstellplätzen auf dem Schulhof, um
eine größere Ansammlung von Menschen zu vermeiden.
Zu jeder Zeit gelten die bekannten Husten- und Nieß-Etikette (Armbeuge), Händehygiene und die Abstandsregeln. Es sollten keine Bedarfsgegenstände wie Gläser, Flaschen zum Trinken, Löffel etc. gemeinsam genutzt werden.
Die Klassenräume sind mit Seife und Handtüchern ausgestattet. Alle Schüler*innen werden
aufgefordert, sich mehrmals während der Schulzeit die Hände 20-30 Sekunden gründlich zu
waschen. Die vorhandenen Mittel zur Handdesinfektion können genutzt werden, ersetzen
aber nicht das gründliche Händewaschen.
Die Klassenräume werden mindestens einmal in der Stunde gut gelüftet.
Der Schulträger hat zugesagt, dass Hand-Kontaktflächen täglich gereinigt werden.

Zur Sicherheit aller muss die Schule auf die Einhaltung aller Maßnahmen bestehen. Bei
Zuwiderhandlung müssen die Schüler*innen mit dem Ausschluss vom Unterricht rechnen.
Schüler*innen die Symptome zeigen, die auf COVID19 hinweisen könnten, werden zum Schutz der Allgemeinheit vom Unterricht ausgeschlossen.
Unterricht
Der Stundenplan gilt bis zum Ende des Schuljahres. Jede Klasse wird von 2 Kolleg*innen in zwei Klassenräumen unterrichtet. Die Aufteilung erfolgt laut Klassenliste und ist nicht verhandelbar. Der Lernstoff ist in beiden Klassenhälften der gleiche. Gegebenenfalls können die Lehrkräfte stundenweise die Lerngruppen tauschen.
Da aus Gründen des Infektionsschutzes eine reguläre Hofpause nicht möglich ist, erhält jede Lerngruppe pro Tag mehrere Pausenzeiten, die unbedingt eingehalten werden müssen. Auch während dieser Pausenzeiten ist unbedingt auf den nötigen Abstand von mindestens 1,50 m zu achten.
Für Rückfragen sind grundsätzlich die Klassenlehrer*innen erste Ansprechpartner. Wie bisher sind alle Kolleg*innen immer auch per E-Mail zu erreichen.
7.5.20
Kaiser, Schulleite